Ergotherapie

Ergotherapie

Als Ergotherapeutin unterstütze und begleite ich Menschen jeden
Alters,
die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind dabei,
ihren Alltag selbständig zu bewältigen.

Ziel

Ziel der Ergotherapie ist es, meine PatientInnen bei der Durchführung von für sie bedeutungsvollen Tätigkeiten in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit zu stärken.

Weg

Dabei setze ich spezifische Methoden, unterschiedliche Konzepte, vielseitige Aktivitäten und Materialien, sowie Beratung gezielt ein, damit wir gemeinsam Ihre persönlichen und individuellen
Ziele erreichen können.

Neurologie

Ich unterstütze Sie, wenn Sie aufgrund folgender Erkrankungen oder Verletzungen des Nervensystems Probleme in der Bewältigung des Alltags haben:

  • Schlaganfall
  • Tumore
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Querschnittlähmung
  • Morbus Parkinson
  • Alzheimer, Demenz
  • Amyotrophe Lateralsklerose
  • Multiple Sklerose
  • Periphere Nervenläsionen
  • Polyneuropathien

In der Therapie mit Schwerpunkt Neurologie arbeite ich mit Ihnen daran, verlorengegangene Fähigkeiten wieder zu erlernen, vorhandene Fähigkeiten zu fördern und zu erhalten, sowie Kompensationsmöglichkeiten bei Funktionsverlust zu entwickeln.

Dafür setze ich folgende Maßnahmen ein:

  • Training sensomotorischer Fertigkeiten (Beweglichkeit, Koordination, Körperwahrnehmung, Belastbarkeit, Ausdauer, …)
  • Alltagstraining (Körperpflege, An- und Ausziehen, Essen und Trinken, Kochen, …)
  • Training der kognitiven Fähigkeiten (Konzentration, Gedächtnis, Wahrnehmung, Orientierung, …)
  • Training der Handfunktion (Gelenkbeweglichkeit, Fein- und Graphomotorik, Schreibtraining, …)
  • Narbenbehandlung, Sensibilitätstraining
  • Förderung sozialer und emotionaler Fähigkeiten (Kommunikation, Selbstwertgefühl, Kreativität, Eigeninitiative, …)
  • Hilfsmittelberatung, -versorgung und -training (Griffadaptierung, ergonomische Haushaltsgegenstände und Arbeitsgeräte)
  • Wohnungs- und Arbeitsplatzadaptierung
  • Beratungsgespräche, Angehörigenberatung

Pädiatrie

Ich unterstütze Ihr Kind, wenn es in der körperlichen, geistigen oder sozialen Entwicklung (gegenüber Gleichaltrigen) beeinträchtigt ist oder Probleme in der Handlungsfähigkeit, beim Spiel- und Lernverhalten (Lern-, Teilleistungsstörung) oder der Alltagsbewältigung hat.
Im Alltag kann sich das wie folgt zeigen:

  • Bewegungsstörung, motorische Ungeschicklichkeit
  • Störung der Fein- und Graphomotorik
  • Probleme bei der Stifthaltung
  • Störung der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Entwicklungsverzögerung
  • Lern- oder Teilleistungsstörung
  • Konzentrationsschwierigkeiten

In der Therapie arbeite ich mit Ihrem Kind spielerisch daran, die sensomotorischen, kognitiven und sozial-emotionalen Fähigkeiten zu verbessern, beziehungsweise zu erweitern.

Dafür setze ich folgende Maßnahmen ein:

  • Verbesserung sensomotorischer Fertigkeiten (Beweglichkeit, Koordination, Körperwahrnehmung, Belastbarkeit, Ausdauer, …)
  • Alltagstraining (An- und Ausziehen, Essen und Trinken, …)
  • Training der kognitiven Fähigkeiten (Konzentration, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Orientierung, …)
  • Verbesserung der Fein- und Graphomotorik, Schreibtraining
  • Förderung sozialer und emotionaler Fähigkeiten (Kommunikation, Selbstwertgefühl, Frustrationstoleranz, Kreativität, Eigeninitiative, …)
  • Hilfsmittelberatung, -versorgung und -training
  • Wohnungs- und Schulplatzadaptierung
  • Beratungsgespräche, Elternberatung, Gespräche mit KindergartenpädagogInnen und LehrerInnen

Cranio Sacrale Therapie

Die Upledger CranioSacral Therapie®, kurz CST, ist eine sanfte, manuelle Technik zur Entspannung der Körperfaszien, welche die Funktionsweise des CranioSacralen Systems positiv beeinflusst.
Dabei wird eine ganzheitliche Bindegewebsmassage mit sehr wenig Druck durchgeführt, wodurch die Wirkung sehr tiefgehend ist. Mit Hilfe der CST lassen sich erhöhte Spannungszustände im Bindegewebe und insbesondere im CranioSacralen System aufspüren und behandeln. Ein Spannungsungleichgewicht im Bindegewebe kann durch Verletzungen, Operationsnarben, Muskelverspannungen oder psychische Belastungen hervorgerufen werden und sich auf das CranioSacrale System übertragen beziehungsweise dessen Funktion beeinflussen.
Mithilfe der CST bewirkt man einen Spannungsausgleich, dadurch werden die Selbstregulation und Selbstheilungskräfte angeregt und das Immunsystem wird gestärkt.
Diese ganzheitliche Behandlungsmethode ist ein wirkungsvoller Behandlungsansatz bei akuten und chronischen Krankheitszuständen, sowie in der Gesundheitsvorsorge und Prävention.

Die CranioSacrale Therapie wird unter anderem in folgenden Anwendungsbereichen eingesetzt:

  • Rücken-, Nackenschmerzen, Traumen nach Stürzen, Verletzungen
  • Gelenksbeschwerden, -erkrankungen
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Kopfschmerzen, Migräne, chronische Schmerzzustände
  • Kiefergelenksprobleme, -schmerzen, begleitende Behandlung bei Zahnregulierungen, kieferorthopädischen Eingriffen
  • Hormonelle Störungen
  • Geburtsvorbereitung, -nachbehandlung
  • Wiederkehrende Infekte, Schwächen des Immunsystems
  • Verdauungsbeschwerden
  • Chronische Ermüdung, Erschöpfung, Depression
  • Schlafprobleme